Hirschlanden

  1. Die Lage
  2. Der Ort
  3. Einkaufsmöglichkeiten
  4. Familie und Kinder
  5. Freizeitgestaltung
  6. Regelmäßige Veranstaltungen
  7. Verkehr
  8. Zeitungen

 

1. Die Lage

Der geschichtsträchtige Teilort der Stadt Ditzingen liegt in einem faszinierenden Landstrich zwischen Schöckingen, Münchingen, Ditzingen, Höfingen und Heimerdingen. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist knapp 20 Kilometer entfernt.

 

2. Die Ort

Die Gemeinde entstand schon um 769 und kann daher auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken.

Hirschlanden ist der älteste bekannte Ort, dessen Namen auf

-landen endet. Der Name ist auf den früheren Hirseanbau in der Gegend zurückzuführen.

Unweit des Ortes wurde 1963 in einem keltischen Grabhügel eine Statue gefunden – der „Krieger von Hirschlanden“.

Dieser Fund ist die älteste, lebensgroße plastische Darstellung eines Menschen in Mittteleuropa.  Zeitlich kann der Krieger in die Hallstattzeit, ca. 6. Jahrhundert v. Chr., eingeordnet werden. 2001 wurde der Grabhügel nachgebaut und eine Kopie der Statue daneben aufgestellt. Der Originalfund ist im Besitz des Landesmuseums Stuttgart.

 

Rund 5000 Einwohner schätzen die Nähe zur Natur ebenso wie die verkehrsgünstige Lage des lebendigen Örtchens.

Der Rathausplatz an der verkehrsberuhigten Ditzinger Straße bzw. Heimerdinger Straße, bildet die gelungene Ortsmitte.

Ursprüngliche Bauernhöfe und verträumte Gassen um die Kirche bilden den Kern von Hirschlanden, um ihn herum entstanden weitere Wohngebiete und Straßen. Zuletzt wurde das gut geplante und schön gelegene Neubaugebiet am Erlenberg bebaut.

 

3. Einkaufsmöglichkeiten

Am Ortseingang Richtung Schöckingen befindet sich der gut platzierte Marken-Discounter Netto. Dazu kommen wird Ende 2017 eine Filiale der Drogeriemarktkette dm.

Im Ort findet man Bäckereien und eine familiengeführte Metzgerei, eine Apotheke am Rathausplatz, Bankfilialen, ein Papierwarengeschäft und eine Filiale der Post sowie ein alteingeführtes Matratzengeschäft.

Freitags findet im benachbarten Heimerdingen ein Wochenmarkt statt und samstags ein Markt auf dem Laien in Ditzingen. Für Einkäufe zwischen den Markttagen bieten sich die Hofläden, die auf einigen umliegenden Bauernhöfen geführt werden, an.

 

4. Familie und Kinder

Schulen:

Die Theodor-Heuglin-Schule ist eine Grund – und Gemeinschaftsschule, die sich der Ort mit der Nachbargemeinde Schöckingen teilt.  Alle weiteren Bildungsabschlüsse bis zum Abitur können in Ditzingen erreicht werden.

 

Kindergärten und Kindertagesstätten:

Der Kindergarten Lindenstraße wurde 1969 erbaut. In einer Kleinkindgruppe werden Kinder ab 2 Jahren betreut und in zwei anderen Gruppen Kinder ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt.

In der Kindertagesstätte Hohe Straße werden in drei Gruppen Kinder im Alter von 1 bis 10 Jahren betreut - Schulkinder nur im Rahmen der Ganztagesbetreuung.

Die Kindertagesstätte im Mozartweg hat drei Gruppen, in denen Kinder im Alter von 3-6 Jahren und in der vierten Gruppe Kleinkinder im Alter von 1-3 Jahren betreut werden.

 

5. Freizeitgestaltung

Von hier aus können herrliche Ausflüge in die Umgebung gemacht werden. Das Freizeitangebot in der Region ist recht vielseitig.

Schwimmer und Saunafreunde können das Hallenbad mit Sauna- und Wellnesslandschaft in Ditzingen nutzen.

Das Freizeitbad in Münchingen hat ein Außenbecken und das Leo-Bad in Leonberg hat ein spektakuläres Angebot für die ganze Familie. Dampfbad, Breit- und Steilrutsche , 78-Meter-Kurvenrutsche, 50-Meter-Schwimmbecken, Springerbecken und eine Kinderlandschaft mit großer Kinderbadewelt dazwischen großzügig angelegte Liegewiesen mit FKK-Bereich und Gastronomie mit Sonnenterrasse.

Eine Zeitreise in Porsche-Historie kann in Zuffenhausen unternommen werden. Das Porsche-Museum ist auch architektonisch ein echtes Highlight.

Das Keltenmuseum in Hochdorf ist mit seinen außergewöhnlichen Exponaten und dem eindrucksvollen Grabhügel wirklich sehenswert – auch für Kinder.

Dieser Besuch lässt sich prima mit einer kleinen Wanderung zum Denkmal des Hirschlander Kriegers verbinden. Der rekonstruierte Grabhügel liegt zwischen Hirschlanden und Heimerdingen.

"Wenn du Zuschauer bist, ist es ein Spaß,

wenn du spielst, ist es Entspannung,

wenn du dran arbeitest, ist es Golf."

Ein Zitat von Bob Hope das alle Möglichkeiten aufzeigt, die man in den umliegenden Golfanlagen hat.

Einen schönen und anspruchsvollen Platz findet man auf der Anlage Schloss Nippenburg. Großzügige Spielbahnen zwischen altem Baumbestand sind im Golf –Club Solitude in Mönsheim angelegt. Etwas weiter aber nicht weniger attraktiv ist der Golfclub Schloss Monrepos.

Wanderungen und Radtouren entlang der Glems oder der Enz bieten sich hervorragend an und das Verweilen in den Auen lädt zum Nachdenken und Meditieren ein. Bewegungsfreudige Menschen können sich rund um den Ort zwischen Wiesen und Feldern beim Joggen oder Walken auspowern und die frische Landluft inhalieren.

Die Gemeinden Schöckingen und Hirschlanden teilen sich außer der Schule auch den Sportverein SVGG Hirschlanden-Schöckingen. Die schöne Sportanlage der „Seehansen” ist ein offenes Gelände auf zwei Ebenen mit einem Rasenspielfeld, 2 Kunstrasenfelder und einer leichtathletischen Anlage für den Vereins- und Schulsport, eine 3-teilige Sporthalle sowie dem Vereinsheim. Das obere Areal umfasst eine Tennisanlage des TC Hirschlanden, zwei Kunstrasenspielfelder, die dreiteilige Sporthalle Seehansen (Alfred-Fögen-Halle) mit gut ausgeklügelter Bewegungslandschaft und einer 7 m hohen Kletterwand. Hobbyläufer können sich auf der „Finnen-Bahn“ gelenkschonend fit halten.

Im Ort gibt es einen Ableger der Stadtbibliothek Ditzingen, der für Leseratten ein überschaubares aber immer wechselndes und vor allem aktuelles Angebot an Literatur zu Verfügung stellt.

 

6. Regelmäßige Veranstaltungen

Die Feuerwehr der Gemeinde lädt jedes Jahr im Juni zu einer Hocketse am Feuerwehrhaus ein. Für ein buntes Rahmenprogramm und Verpflegung ist gesorgt. Sonntags finden Fahrten mit den Löschfahrzeugen für Kinder statt.

Ebenfalls im Juni heißt der Liederkranz Freunde der Musik willkommen. Die Sommerserenade wird in der Karl-Koch-Halle gesungen.

Der Kleintierzuchtverein begrüßt alle Interessierten im Juli zu einer Jungtierschau mit Sommerfest.

 

Im September ist mitten im Ort das „Fleckafeschd“.

Alle Vereine, die Schulen, die Kindergärten und die Ortverwaltung sind hier kräftig am Organisieren, um jedes Jahr ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Selbstverständlich dürfen hierbei auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen.

Am Freitag vor dem dritten Advent findet seit 1996 der Hirschlander- Weihnachtstag statt. Im Auftrag des Ortschaftsrates kümmert sich der Ortschaftsrat mit den Mitarbeiterinnen der Ortsverwaltung um die Organisation. Der schon zur Tradition gewordene Weihnachtstag steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Michael Makurath und wird von der Aktiven Wirtschaft Ditzingen unterstützt. Vereine, Verbände, Gewerbetreibende, Schulen und Kindergärten bieten mit steigender Popularität kulinarische Spezialitäten, verschiedene Basteleien und vieles mehr an.

 

7. Verkehr:

Hirschlanden ist über die Stadt Ditzingen hervorragend an die Bundesautobahn 81 angeschlossen.

Die Buslinien 620 und 623 sorgen für eine Verbindung zur S-Bahn-Station Ditzingen. Die Buslinie 651 fährt über Höfingen nach Leonberg.

In Leinfelden-Echterdingen, ca. 25 Minuten entfernt, befindet sich der internationale Flughafen Stuttgart.

 

8. Zeitungen:

  • Stuttgarter Zeitung  mit Lokalteil
  • Ludwigsburger Kreiszeitung mit Strohgäu- Ausgabe